Von Anfang an in guten Händen

Beeinträchtigungen und Fehlstellungen

Diagnose und Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen

Aufgrund von Zahn- und Kieferfehlstellungen können Schmutznischen entstehen, die sowohl der Selbstreinigung durch Speichel als auch der täglichen Mundhygiene nicht zugänglich sind. Dies hat ein erhöhtes Risiko für Karies- und Parodontalerkrankungen zur Folge.

Kieferfehlstellungen, die ein richtiges Aufeinanderbeißen der Zähne nicht zulassen, bedingen eine gestörte Abbeiß- und Kaufunktion. Mögliche Folge kann eine erschwerte Nahrungsaufnahme mit Verdauungsproblemen sein.

Dazu kommen Beeinträchtigungen wie falsche Atmung, Störung der Aussprache, Schmerzen im Kiefergelenk, im Ohr (z.B. Tinnitus) oder auch im Kopf (z.B. Migräne), Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich sowie Verbiegung der Wirbelsäule.

Zudem kann eine ungleichmäßige Belastung einzelner Zähne oder Zahngruppen zu Entzündungen des Zahnhalteapparates, Zahnkippungen oder sogar Kiefergelenksbeschwerden führen. Neben den funktionellen Einschränkungen werden viele Fehlstellungen auch als ästhetisch störend empfunden, so dass der Patient selber eine Zahn- oder Kieferkorrektur wünscht.