Das bleibende Gebiss

Behandlung im bleibenden Gebiss

Feste Zahnspange

Etwa zwischen dem 6. und 13. Lebensjahr werden die Milchzähne nach und nach ersetzt. Nach dem Durchbruch der bleibenden Zähne fallen die Milchzähne heraus. Aus dem Milchgebiss wird das bleibende Gebiss - die Übergangszeit nennt sich Wechselgebiss.

Sind alle bleibenden Zähne durchgebrochen, ist in der Regel das Hauptwachstum des Kiefers abgeschlossen. Es können keine Wachstumskorrekturen mehr vorgenommen werden und das Hauptaugenmerk liegt auf der Korrektur von Zahnfehlstellungen. Die Behandlung geschieht mit der "festen Spange", fest auf den Zahn geklebte Brackets verbunden über einen Draht, wobei die Zahnbewegung durch die Kraftübertragung des Drahtes auf das Bracket erzeugt wird.